Startseite Impressum Sitemap Kontakt
 
 Buxbaum-Angebote 
 Buxbaum-Preise 
 Buxbaum-Bestellung 
 Buchs-Sorten 
 Buchs-Wuchsformen 
 Buchs-Pflegetipps 
 Buchs-Schädlinge
 Buchsbaum im Garten
 Buchs-Wissenswertes 
 Bux-News
 Bux-Bildergalerie 
 Bux-Musikinstrumente 
 Buchsbaumholz 
 Andere Produkte aus Bux 
 Disclaimer 
 Datenschutzerklärung

Neu - Buchsbaum Hotline, kostenlose Beratung
Kostenlose Beratung
Jetzt anrufen!

Buchsbaum.de: Buchsbaum im Garten

Buchsbaum - Wissenswertes
Buchsbaum - Formschnitte - TIERFIGUREN
Buchsbaum - als symetrische Formen Buchsbaum - als Menschen und Gegenstände
Buchsbaumhecke - Formschnitt
Buchsbaum - Anlage einer Buchsbaumhecke Buchsbaum richtig schützen
Buchsbaum richtig schneiden Buchsbaum richtig pflanzen Buchsbaum richtig pflegen
Buchsbaum vermehren, Samen, Stecklinge, Teilung Buchsbaum Anlegen eines Labyrinth / Irrgarten aus Buchs Buchsbaumhecke Wissenswertes
Buchsbaum Samen Buchsbaum Steckinge Buchsbaum - Teilung
Buchsbaum Pflegetipps

Wie legen wir ein Labyrinth / Irrgarten aus Buchsbaum im Garten an?

Bei einem einfachen dreigängigen Gatrenlabyrinth / Irrgarten aus Buchs mit ca. 30 cm Heckenbreite und einem ca. 50 cm breiten Gehweg benötigen Sie ca. 6 x 6 m Fläche.

Die Anlage eines Buchsbaumlabyrinths ist relativ einfach. Aus einem Kreuz mit vier Fixationspunkten entsteht ein dreigängiges Labyrinth. Aus einem Doppelkreuz entsteht ein fünfgängiges Labyrinth usw. Zeichen Sie die Linien vorher mit feien Sand vor und heben dann die Pflanzkanäle aus. Die Aufbereitung und Pflanzung der Buchsbaumpflanzen erfolgt so wie bei den Buchsbaumhecken.

Wenn Sie Buchsbaum Stecklingen starten wollen, benötigen Sie ca. 7 – 8 Pflanzen pro Meter. Bei großen Buchspflanzen entsprechend weniger, z.B. bei 60 – 80 cm hohen Buchsbaumpflanzen nur 3 Buchsbäume pro Meter.
Es wird 2 – 3 Jahre dauern, bis das die Buchsbaumhecke vollständig geschlossen ist. Ob kleines oder großes Labyrinth / Irrgarten aus Buchs, das Bild des Labyrinths / Irrgartens ist von vornherein erkennbar und wächst von Woche zu Woche langsam in die Höhe.

© - www.buchsbaum.de - Dr. Jürgen W. H. Niebuhr